Ausbildung

1997 bis 2002 Tanzunterricht bei "On Stage" Hamburg, in den Bereichen Ballett, Jazz, Musicaldance und Modern Dance
1998 bis /2000 Ausbildung zur Bühnentänzerin an der "Academy of Dance Arts" Hamburg, in den Bereichen Ballett, Jazz, Modern Dance nach Horten und Grahamtechnik; sowie Schauspielworkshops und Gesangsunterricht
1999 Tanzausbildung in den "Pineapple Studios", London
2001 Moderationscoaching bei MME
2003 bis 2007    Schauspielunterricht/ Sprechtraining bei Christoph Hilger und Laura Tassi
2005 bis 2007 Moderationscoaching bei Helge Haas

2008-2010 Moderationscoaching und Sprecherziehung bei Jeannine May

Schauspielunterricht bei Christoph Hilger

TV-Moderation

2001  
Vox Co-Moderation "Fit for Fun"
MTV Co-Moderation "Fashion-Zone"
RTL2 "Bravo TV"
RTL2 Co-Moderation "The Dome"
RTL2 "Bravo - The Hits"
2002  
RTL2 "Bravo TV"
Pro7 Co-Moderation "TV Total - On Ice"
RTL2 "Bravo - The Hits"
RTL2 Co-Moderation "The Dome"
VIVA "Ritmo"
2003
VIVA "Inside", "Interaktiv", "US-Charts", "UK-Charts", "Was geht ab?", "Top 100", "Retrocharts", "News", "Neu", "Face it", "Eurocharts", "D-Charts", "Albumcharts"
LTU "Bordfernsehen"
DSF "Maxim TV"
Pro7 Co-Moderation "TV Total - Wok WM"
Pro7 "Best of – Wok WM" Moderation
2004
VIVA "Inside", "Interaktiv", "US-Charts", "UK-Charts", "Was geht ab?", "Top 100", "Retrocharts", "News", "Neu", "Face it", "Eurocharts", "D-Charts", "Albumcharts"
DSF "Maxim TV"
DSF "Countdown zur Fussball- WM 2006" mit Jörg Wontorra
2005
VIVA "US-Charts", "UK-Charts", "Bundesvision Songcontest", "Top 100", "Retrocharts", "die 100 besten Videos", "Neu", "Top 20", "Albumcharts", "Liebe&Sex und Video", "Special Charts", "Download Top 20", "Tanz in den Mai", "Weekend Specials"
DSF "Maxim TV"
DSF "DTM-Highlights"
DSF "Hol Dir die Hertha"
2006
VIVA "VIVA Top 100 ", "VIVA Top 20", "Special Charts", "Weekend Specials", "Eurocharts"
RTL2 Co-Moderation "The Dome"
Pro7 Moderation "Bravo TV-Reportage"
2007
VIVA "VIVA Top 100 ", "Spezialcharts", "Strassencharts", "VIVA Live", "Weekend Specials"
Bunte "Starstyle TV"
VIVA "Comet-Verleihung", "Vivalicous", "Bravo - Schau nicht weg"
Pro7 Moderation "Bravo TV-Reportage"
2008
Sat.1 "Außenreporterin bei "Alles Typisch – die große Klischee Show"
VIVA "VIVA Top 100 ", "Specialcharts", "Straßencharts", "VIVA Live", "Weekend Specials", "Klaas Wochenshow" , "15 jahre VIVA", "VIVA Featuring", "Best of", "Are you hot", "VIVAlicious"
Kabel 1  "Hauptmoderatorin   "Jetix Awards"
VIVA "Comet Verleihung" Co-Moderation mit Oliver Pocher
2009
VIVA "VIVA Live", "Special-Charts", "Strassencharts", "Klaas Wochenshow", "Retrocharts Spezial"
VIVA "Comet-Verleihung" (Co-Moderation von Oliver Pocher)
Pro7 "MyVideoStar" (wöchentliches Format)
Pro7.de "Germanys next Topmodel - Das Finale" (Moderation)
Pro7 "Mascerade" (Jury)
2010
VIVA "VIVA Live", "Best of – VIVA Live", "Weekend Specials" , "Retrocharts Spezial", "NEU" , "Top 100"
VIVA "Comet-Verleihung" (alleinige Moderation der Preisverleihung)
Pro7 "Galileo" (Moderation – Fake Check)
Pro7 "Comedystreet" (Sketchpartnerin von Simon Gosejohann)
Pro7 "Mission Spielfrei"   (Einspieler zur WM 2010)
ZDF "Die große Frühlingsshow" (Musikexpertin)
Pro7 "Collien checkt" (Produkttest-Reihe)
ZDF "Die ZDF – Herbstshows" (Außenreporterin/Co-Moderation von Andrea Kiewel)
2011
RTL2 "The Dome 59" (Hauptmoderation)
RTL2 "The Dome 60" (Hauptmoderation)
VIVA "VIVA Live", "Best of – VIVA Live", "Retrocharts", "NEU", "Silvester-Spezial"
VIVA "Comet-Verleihung" (alleinige Moderation der Preisverleihung)
Pro7 "Collien checkt" (Produkttest-Reihe)
Pro7-CH "Energy Fashion Night"
ARD "BAMBI-Verleihung" (Moderation Tim Bendzko)
2012
RTL2 "Collien checkt" (Produkttest-Reihe)
VIVA "NEU", "MTV Movie Awards – Countdown-Show", "Mixery Massive Music", "Top 100"
Cartoon Network "Spurensuche"
RTL2 "The Dome 61" (Hauptmoderation)
RTL2 "The Dome 62" (Hauptmoderation)
RTL2 "The Dome 63" (Hauptmoderation)
RTL2 "The Dome 64" (Hauptmoderation)
EinsPlus / SWR "Fashion&Music"
2013
Cartoon Network "Spurensuche"
VIVA "Mixery Massive Music", "Top 100", "Desperados Stagedive Special"
2014
MDR/3sat/ORF "Semperopernball" (4-stündige Liveshow)
Cartoon Network "Spurensuche" (Grimmepreis-Nominierung für "Spurensuche")
VIVA "Mixery Massive Music", "Top 100"
SKY "Der goldene Ball – Einer wird Millionär" (Prime Time Live-Show)
MDR "Emotion" (Satiremagazin - Moderation)
2015
SKY "MIRA-Award" (Fernsehpreis des Pay TV - Moderation)
E! Entertainment "E! in the City" (Personality/Reise/Talkformat)
VIVA "Top 100"
RTL2 "Festival Days" (Prime Time Musikshow live)
RTL2 "Popstars - Das große Finale" (Showmoderation)
RTL2 "Echtzeit" (Moderation Reportage)
ZDF "Donnerstalk" (Reporterin)
2016
HR Fernsehen "Hessischer Film- und Kinopreis" (Doppelmoderation mit Antoine Monot)
RTL2 "Starshine – Das Comedy Promi Magazin" (Moderation wöchentliche Personality/Comedyshow)

Kino

2004 "Porta Westfalica/Autobahnraser"
Rolle: Nina (Hauptcast), Regie: Michael Keusch
Produktion: Delux Produktions, Oliver Berben, Constantin Film

"Die Nacht der lebenden Loser"
Hauptrolle: Rebecca, Regie: Matthias Dinter
Produktion: Hoffmann&Voges, Constantin Film

"Snowfever" (internationales Kinoprojekt)
Hauptrolle: Sam, Regie: Pim van Hoeve
Produktion: NL Productions Amsterdam, Hope&Glory London, A-Film

2008 "Ossi`s Eleven"
Rolle: Collien
Regie: Oliver Mielke, Produktion: Entertainment Factory

2009 "Morgen, ihr Luschen"
Hauptrolle: Prinzessin Shirin
Regie: Mike Eschmann, Produktion: Hoffmann&Voges, Universal

2010 "Kaiserschmarrn"
Rolle: Oxana Zucker
Regie: Daniel Krauss, Produktion: NeueSuper

"Kein Sex ist auch keine Lösung"
Rolle: Linda
Regie: Torsten Wacker, Produktion: All in

2012 "Das Haus Anubis - Pfad der 7 Sünden"
Rolle: Rosalinde
Produktion: Studio 100

"Unter Frauen"
Rolle: Inga Plate
Regie: Hansjörg Thurn, Produktion: filmpool

2013 "Ulf, der perfekte Mann"
Hauptrolle: Susie von Plauen
Regie: Vanessa Jopp, Produktion: Nico Hoffmann / UFA

"Bela Kiss" (englischsprachiges Filmprojekt)
Hauptrolle: Sophie
Regie: Lucien Förstner, Produktion: Mirror Maze

"Kaiserschmarrn"
Rolle: Oxana Zucker
Regie: Daniel Krauss, Produktion: NeueSuper / Zuckerfilm

2014 "Macho Man – Der Film"
Regie: Christoph Wahl
Produktion: Conradfilm/Bavaria

TV-Schauspiel

2005
Sat.1 "Bis in die Spitzen", Rolle: Xenia Brock, Produktion: ABC-Film
ZDF "Soko 5113", Rolle: Meggie, Produktion: Grundy
RTL "King of Comedy", Pilot für Sketchcomedy, Rolle: Vanessa Schnippeldreck, Produktion: Bonito
Sat.1 "Liebesleben", Folge: 8-10, Episodenhauptrolle: Tanja, Produktion: Brainpool (Regie: Tobi Baumann), (nominiert für die goldene Rose von Luzern)
RTL "Schulmädchen", Rolle: Collien Fernandes, Produktion: Hoffmann und Voges
2006
Sat.1 "Paare", Rolle: Collien Fernandes, Produktion: Sony Pictures
ZDF "Soko Köln - Die Braut trägt rot", Rolle: Aylin Uzun, Regie: Axel Barth, Produktion: Network Movie
2007
Sat.1 "Dr med Molly" (Pilot), Hauptcast: Laura Mahlow, Produktion: Producers at Work, Regie: Michael Rowitz
2008
Sat.1 "Dr Molly und Karl" (AT) 13 Folgen, Hauptcast: Laura Mahlow, Produktion: Producers at Work, Regie: Franziska Meyer Price, Franziska Meletzky, Jakob Schäuffelen
2009
ZDF "Lutter" Samstagabendkrimi, Rolle: Jenny, Produktion: Network Movie, Regie: Torsten Wacker
RTL "Alarm für Cobra 11", Rolle: Pia, Produktion: Action Concept, Regie: Axel Sand
RTL "C.I.S. – Chaoten im Sondereinsatz", Rolle: Rebecca (Hauptcast), Produktion: Sony Pictures Regie: Erik Haffner
RTL "Geister, all inclusive", TV-Movie, Rolle: Valentina, Produktion: Action Concept, Regie: Axel Sand
ZDF "Ein starkes Team" Folge: "Im Zwielicht" Episodenhauptrolle: Randy Böhringer, Produktion: Ufa, Regie: Ulrich Zrenner
2010
Pro7 "Comedystreet", Comedy, Sketchpartnerin von Simon Gosejohann, Produktion: Prime Productions GmbH
ZDFneo "SNOBS – Sie können auch ohne Dich", Comedy-Serie mit Christian Ulmen, Rolle: Frau Astor (Frau von Christian Ulmen), Produktion: Ulmen Television, Regie: Max Luz
ZDF "SOKO 5113 - Tod eines Sergeants", Krimi, Rolle: Dr Joy Reilly, Produktion: Ufa, Regie: Michael Wenning
RTL "Der Sheriff", Pilot - Prime Time-Krimi- Serie, Rolle: Samira, Produktion: Bavaria, Regie: Torsten Wacker
ZDF "Der Staatsanwalt – der tote Impressario", Episodenrolle: Anna Lopez, Produktion: Odeon TV, Regie: Boris Keidis
2011
ZDF "Ein Fall für Zwei - Eine Million in kleinen Scheinen", Episodenrolle: Bella Serafini, Produktion: Odeon TV, Regie: Boris Keidis
ZDF "Kein Sex ist auch keine Lösung", Rolle: Linda, Regie: Torsten Wacker, Produktion: All in
RTL "Alarm für Cobra 11 - Babyalarm", Episodenrolle: Miriam Lembke, Produktion: Action Concept, Regie: Sascha Thiel
ZDF "Unter Frauen", Rolle: Inga Plate, Regie: Hansjörg Thurn, Produktion: filmpool
2012
ZDF "Ein Fall für Zwei - Eine Million in kleinen Scheinen", Episodenrolle: Bella Serafini, Produktion: Odeon TV, Regie: Boris Keidis
ARD "Küchenkunst", TV-Krimi Hauptrolle: Carmen Arrabal, Regie: Peter Sämann, Produktion: Ziegler Film
2013
ZDF "Die versprochene Braut", Episodenrolle: Rajani Sharma, Produktion: ffp new media, Regie: Dieter Kehler
ZDF "Essen auf Rädern - Wilsberg", Rolle: Nasrin, Produktion: Eyeworks, Regie: Dominic Müller
ZDF "90-60-90 - Wilsberg", Rolle: Nasrin, Produktion: Eyeworks, Regie: Dominic Müller
2014
BR "Ein Mann - Eine Frau", (Serie - 20 Folgen) Hauptcast: Camilla, Regie: Johann Buchholz, Janna Buchholz
ARD "Sophie", Rolle: Collien, Regie: Ben Verbong, Produktion: Bavaria/Conradfilm
2015
BR "Ein Mann - Eine Frau", (Serie - 20 Folgen) Hauptcast: Camilla, Regie: Johann Buchholz, Janna Buchholz
ARD "Die Weihnachtsmänner", Rolle: Monika, Regie: Franziska Meyer-Price, Produktion: Bavaria/Conradfilm
ARD "Nussknacker&Mausekönig", ARD-Weihnachtsmärchen, Rolle: Zuckerfee, Regie: Frank Stoye, Produktion: Bremedia
2016
ARD "Ein Mann - Eine Frau" (Serie) Hauptcast: Camilla, Regie: Johann Buchholz, Janna Buchholz

Werbeverträge / Testimonial

2002   Fotoshooting für "Wilkinson"
2003   Werbekampagne "Hamburger Altenpflege"
2003/2004   Werbevertrag mit Ticketonline
(5 Spots/Kino, Regie: Oliver Sommer)
2004 "Promis werben für Europawahl", Wahlwerbespot
(Produktionsfirma: Bonito, Regie: Sönke Wortmann)
2006-2008 Werbevertrag mit dem Otto-Katalog
2007/2008 Werbekampagne vom Bundesverkehrsministerium "Raser sind so sexy"
(bundesweite Autobahnplakate, Kino-, TV- und Radiospots, Freecards, Gastronomieplakate, Werbeanzeigen)
2009 Model für OTTO "Happy Sixty"
(gemeinsam mit Eva Padberg und Mimi Müller Westernhagen)
2007-2011 Testimonial für Ferrero, TV-Spot und Werbe-Anzeigen für "Kinder Bueno"
(Idee: Jung von Matt, Umsetzung: Tandem Films London)
2008-2010 Werbevertrag mit "Youmeu.com", 4 TV-Spots
(Umsetzung: Sunscreen Entertainment Group, Vancouver, Director: Daniel Petrie "Beverly Hills Cop")
2009/2010 Werbevertrag mit Triumph für BeeDees
(Werbeanzeigen, POS, Bügelstülper)
2010 Werbevertrag mit Carrera
(sechsteilige Haarstyling Geräte-Serie, Werbespot, Foto auf Verpackungen und Aufstellern)
Sept. 2010 Werbevertrag mit Sierra Tequila für Sierra Margherita (Print)
2011 Werbevertrag mit internationaler Handtaschenmarke BAGSAC
(Eigene Handtaschenkollektion - Printkampagne)
2012/2013 Werbekampagne für Windows Phone 8 (Microsoft) – (Werbespots im TV, Kino und Online, Printanzeigen und Werbeplakate)
2013/2014 Testimonial für Mc Donalds – (Werbespots in TV, Kino und Online, Printanzeigen und Werbeplakate)
2014 Werbekampagne für SKY GO (Werbespots in TV und online) (Cast: Franz Beckenbauer, Jürgen Klopp, Collien Ulmen-Fernandes, Christian Ulmen – Regie: Peter Thorwarth)
2015/2016 Werbekampagne für Goldwell (Plakate, POS-Materialien)
2016 Werbekampagne für Maxdome (TV-Spots, Anzeigen) VÖ Herbst 2016

Sonstiges

2000 Autorin für Jugendratgeberbücher "Blue4You"
2000 Radio-Moderatorin der "FM Airplay-Charts"
2001-2012 Laudatorin bei Preisverleihungen
  (BAMBI-Verleihung / ECHO-Verleihung / Bravo Supershow / GQ Style Night (englischsprachiger Award)/ Radio Regenbogen Award / GQ – men of the Year / ECHO Jazz / COMET-Verleihung, etc)
2002 Kolumne in der Young Lisa
2003 Kolumne im "Kölner Express"
12/2005 Jurymitglied bei dem "international young film makers award"
2006 Sprecherin Kennedy-Geschichte in "Legenden"-Hörbuchreihe
  (gemeinsam mit Roman Knizka, Jessica Schwarz, MurielBaumeister, Katja Studt, etc)
2006/2007 Modekolumne in "Bunte"
2006/2007 regelmäßige Kolumne in "InStyle"
2009 Jurorin bei Mascerade (Pro7-Show)
2009-2011 Eigene Fairtrade T-Shirt Kollektionen aus organischer Baumwolle
  (gemeinsam mit armedangels)
2011 Eigene Handtaschenkollektion mit BAGSAC
2006-2010 Kolumne in der "TV Digital"
2013 eigene Kolumne bei "ELTERN"
2014 Buch-Veröffentlichung "Ich bin dann mal Mama" (Kösel/Randomhouse)

Awards

2002 Nominiert für den "Bunte New Faces Award"
  Nominiert für den "Woman of the year-Award" in der Kategorie "Moderation"
  Nominiert für "Bravo Otto"
2003 Gewinnerin "Woman of the year-Award 2003" in der Kategorie "Moderation"
2004 Woman of the year 2004 / Finale, Kategorie "Moderatorin"
Fantastic Fest (Austin, Texas ) bronze Audience Award for best supporting Actress in "Night of the living dorks"
2005 Nominiert für den "Woman of the year-Award" in der Kategorie "Moderation"
2006 Gewinnerin "Woman of the year Award 2006" in der Kategorie "Moderation"
2007 Nominiert für Jetix-Award
2008 Nominiert für Jetix-Award
Nominiert für den "Undine Award" als beste Nebendarstellerin
2009 Grimme-Preis-Nominierung für das "Dr Molly und Karl"-Ensemble (Sat.1/Producers at Work)
2012 Gewinnerin des Hauptstadtpreises
2013 Collien Ulmen-Fernandes und ihre Sendung "Spurensuche" - nominiert für MIRA-AWARD in den Kategorien "Beste Moderatorin" , "Persönlichkeit des Jahres", "Beste nationale Eigenproduktion"
Gewinnerin des MIRA-AWARD für die Moderation von "Spurensuche" in der Kategorie "Persönlichkeit des Jahres"
Auszeichnung beim Filmfest München - "Der weiße Elephant" für die Moderation der Sendung "Spurensuche"
2015 Grimme-Preis-Nominierung für "Spurensuche"

Was bisher geschah...


Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung ist sie die „Galionsfigur der Young Generation“. Aus der Fernsehwelt ist die Hamburgerin als Moderatorin wie auch als Schauspielerin nicht mehr wegzudenken. Die Tochter eines Inders hat mittlerweile in weit über 40 TV-Filmen und Serien mitgewirkt. Unter anderem spielte sie im Hauptcast der hochgelobten, Grimmepreis- nominierten Prime Time-Serie "Dr Molly und Karl", die auf Sat.1 ausgestrahlt wurde, sowie in den Krimi-Reihen "Lutter", "Der Staatsanwalt", "Ein starkes Team", „Ein Fall für Zwei“"Soko München", "SOKO Köln" (ZDF) und „Toni Costa“ (ARD). Zudem spielte sie Rollen in Filmen und Serien wie "Bis in die Spitzen" (Sat.1), "Paare" (Sat.1),"Kings of Comedy" (RTL), Der Sheriff (RTL), Geister, all inclusive (RTL), C.I.S. (RTL), "Ossis Eleven" (Kino) „Die Snobs“ (ZDFneo), „Liebesleben“ (Sat.1).

Da Collien Ulmen-Fernandes in Marktforschungen unglaublich hohe Sympathiewerte hat, ist sie auch als Werbeträgerin außerordentlich begehrt. Sie unterschreibt Werbeverträge als Testimonial für große, namhafte Unternehmen wie McDonalds, Microsoft, OTTO, Ferrero Kinder Bueno, das Getränk Sierra Margherita der Firma Sierra Tequila, die Triumph-Marke BeeDees, etc. Selbst mit dem Bundesverkehrsministerium hatte Ulmen-Fernandes einen Werbevertrag, woraufhin sie 2007/2008 bundesweit auf sämtlichen Autobahnplakaten zu sehen war.

Bekannt wurde Collien Ulmen-Fernandes mit der Moderation der Sendung BRAVO TV, die sie von 2001 bis 2002 auf RTL2 präsentierte. Danach folgten etliche Sendungen bei VIVA. Zudem kennt man die Halbinderin als Moderatorin von Sendungen wie unter Anderem Maxim TV (DSF), Hol Dir die Hertha (DSF), MyVideostar (Pro7), WOK WM (Pro7), BRAVO – The Hits (RTL2), TV Total on ice (Pro7), Fit for Fun TV (VOX), Jetix Awards (Kabel 1), The Dome (RTL2), NRJ – Fashion Night (Pro7 Schweiz), DIE BRAVO TV - REPORTAGE (Pro7) außerdem war sie in den ZDF-Herbstshows (ZDF) oder "Die große Klischee Show" (Sat.1) als Außenreporterin und Co-Moderatorin zu sehen. 2007 wurde sie bereits zum zweiten Mal mit dem Woman of the Year Award in der Kategorie "Moderation" ausgezeichnet, für den Bunte New Faces Award und den renommierten Filmpreis Undine war sie ebenfalls nominiert.

Im Februar 2004 startete ihr erster Kinofilm Autobahnraser, eine 8 Millionen Euro teure Bernd Eichinger-Produktion. Im selben Jahr lief ihr zweiter Film, Die Nacht der lebenden Loser (Constantin Film) in den deutschen Kinos an, in dem sie die weibliche Hauptrolle Rebecca spielt. Der Film lief unter dem Titel "Night of the living Dorks" in Amerika, woraufhin die Schauspielerin beim Fantastic Fest in Texas mit dem Bronze Audience Award ausgezeichnet wurde. Ihr dritter Film war die internationale Kinokomödie „Snowfever“, in der sie ebenfalls eine der Hauptrollen spielte. Danach stand Collien Ulmen-Fernandes für viele Filme und Serien, wie die Sat.1-Serie „Liebesleben“ vor der Kamera, in der sie über mehrere Folgen die Episodenhauptrolle Tanja spielte. 2007 drehte sie zwei weitere Kinofilme, „Ossi´s Eleven“ und „Morgen, ihr Luschen“ in dem sie die weibliche Hauptrolle Shirin verkörperte. 2008 und 2009 spielte sie im Hauptcast der hochgelobten, grimmepreisnominierten Prime Time-Serie "Dr Molly und Karl" (Sat.1). Im Jahr 2009 drehte sie zudem für die RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“, stand für den ZDF-Samstagabendkrimi Lutter vor der Kamera und wirkte in der RTL-Komödie C.I.S. – Chaoten im Sondereinsatz mit, in der sie die Laborassistentin Rebecca spielt. Im September und Oktober des Jahres 2009 drehte Ulmen-Fernandes für die Krimiserie „Ein starkes Team“. In der Folge „Im Zwielicht“ spielt Fernandes neben Stipe Erceg und Nadeshda Brennicke die Episodenhauptrolle. 2010 stand Ulmen-Fernandes für den Kinofilm „Kein Sex ist auch keine Lösung“ mit namhaften Schauspielerin wie Hannelore Elsner, Armin Rohde und Anna Thalbach vor der Kamera und drehte zudem den Pilotfilm für eine neue RTL-Krimiserie. Außerdem stand sie für die ZDF-Krimis „Tod eines Sergeants“ und „Tod einer Ehe“ aus der Krimi-Reihe „Der Staatsanwalt“ vor der Kamera.

2011 spielte Ulmen-Fernandes eine Rolle in der ZDF-Krimi-Reihe "Ein Fall für Zwei". Mit rund 6 Millionen Zuschauern fuhr die Folge mit Ulmen-Fernandes für die Serie außergewöhnlich hohe Quoten ein. Danach drehte die Schauspielerin mit "Unter Frauen" (Kino/ZDF), "Das Haus Anubis – Pfad der 7 Sünden" (Kino) und "Alarm für Cobra 11 - Babyalarm" (RTL) gleich drei Filme parallel. Kurz darauf spielte Ulmen-Fernandes die Hauptrolle als vermeintliche Massenmörderin Carmen Arrabal in dem ARD-Prime Time-Krimi "Küchenkunst" (VÖ 2012).

Aber auch als Moderatorin ist Collien Ulmen-Fernandes weiterhin aktiv. So moderierte sie im Jahr 2011 bereits zum fünften Mal in Folge die COMET-Verleihung (VIVA), übernahm im gleichen Jahr die ständige Hauptmoderation der Musikshow "The Dome" (RTL2) und präsentiert seit 2012 die Kindersendung „Spurensuche“ auf Cartoon Network, für dessen Moderation sie im Januar 2013 mit dem MIRA-Award ausgezeichnet wurde. Außerdem erhielt sie für die Moderation der Sendung im Juni 2013 einen Preis beim Filmfest München.

Seit 2013 hat die frischgebackene Mutter eine eigene Kolumne in der renommierten Eltern-Zeitschrift „ELTERN“. Außerdem unterschreibt die Schauspielerin und Moderatorin einen Werbevertrag mit Microsoft und ist neben Künstlern wie Jay Z, Jessica Alba und Gwen Stefani das Gesicht der größten und wichtigsten Werbekampagne, die Microsoft jemals gestartet hat. Das Milliardenprojekt zur Bewerbung des neuen Windows Phones überschwemmt 2012/2013 alle Kanäle: In TV- und Kino-Spots, Print-, Online und Außenwerbung kann man das „Mutti- und Kulti Multitalent“ Collien Ulmen-Fernandes bewundern. Noch dazu unterzeichnet das begehrte Werbegesicht einen Testimonial-Vertrag mit Gastronomie-Marktführer Mc Donalds. Für seine neue 1+1 Kampagne holt Mc Donalds sich „die junge deutsche Entertainmentelite“ vor die Kamera. So erklären in TV-Spots und auf Werbe-Plakaten namhafte Künstler wie uA Moritz Bleibtreu, Jürgen Vogel, Alexandra Maria Lara, Elyas M Barek, Collien Ulmen-Fernandes, Joko Winterscheidt, Palina Rojinski und Cro wie das neue Angebot funktioniert.

Neben der außerordentlichen Werbepräsenz durch die Kampagnen für Microsoft und McDonalds wird die Schauspielerin im Jahr 2013 in gleich drei Kinofilmen und einer ZDF-Prime-Time-Hauptrolle zu sehen sein. Nach dem englischsprachigen Film „Bela Kiss: Prologue“ wird sie an der Seite von Benno Fürmann in dem Kinofilm „Der fast perfekte Mann“, sowie an der Seite von Antoine Monot jr. in „Kaiserschmarrn“ zu sehen sein. Außerdem stand die gebürtige Hamburgerin für die Hauptrolle in der ZDF-Primetime-Produktion „Die versprochene Braut“ vor der Kamera. Der ZDF-Film mit Collien Ulmen-Fernandes in der Hauptrolle, der im September 2013 ausgestrahlt wurde, erreichte mit 5,96 Millionen Zuschauern und 17,8 % Marktanteil absolute Traumquoten und war der erfolgreichste ZDF-Film der Saison. Ende 2013 stand die Schauspielerin für die neuen Folgen der ZDF-Serie Wilsberg vor der Kamera, in der sie in einer wiederkehrenden Rolle die Putzfrau/IT-Expertin Nasrin spielt. Im Februar 2014 moderiert Collien Ulmen-Fernandes den Semperopernball. Die vierstündige Liveshow wird im MDR, auf ORF und auf 3SAT ausgestrahlt. In der 1,7 Millionen Euro teuren Show werden neben Königin Silvia von Schweden, die Schauspielerin Catherine Deneuve, der Schlagersänger Udo Jürgens, Entertainer Thomas Gottschalk und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso ausgezeichnet. Mit einem bundesweiten Marktanteil von 17,3 Prozent im MDR erreicht der SemperOpernball 2014 das beste TV-Ergebnis seiner Geschichte und gleichzeitig die höchste Einschaltquote, die ein Kulturevent jemals im mitteldeutschen Raum erzielt hat. Kurz darauf konnte Ulmen-Fernandes mit der Werbekampagne für „SKY Go“ einen weiteren großen Werbedeal an Land ziehen. Gemeinsam mit Jürgen Klopp, Franz Beckenbauer und Christian Ulmen wirbt Collien Ulmen-Fernandes für das Video-on-Demand-Angebot. Während die beiden Fußballgrößen Sportfans von dem Angebot überzeugen sollen, zielen die Spots mit Ulmen-Fernandes und Ulmen auf Film- und Serienfans ab. Regie bei den TV- und Online-Spots führte Peter Thorwarth. Zudem moderiert Ulmen-Fernandes auf SKY die Gameshow „Der goldene Ball – Einer wird Millionär“, bei der in zahlreichen Action-, Geschicklichkeits- und Konzentrationsspielen mit prominenten Paten ermittelt wird, welcher Kandidat am Ende des Abends von Glücksfee Oliver Kahn den begehrten Koffer mit der Million überreicht bekommt, sie moderiert eine weitere Staffel des preisgekrönten Outdoor-Erlebnis-Formats „Spurensuche“, interviewt Bands und DJ-Größen für ihre Musikshow „Mixery Massiv Music“ und spielt im Hauptcast der neuen BR-Serie Mann/Frau, die abwechselnd aus Männer- und Frauensicht erzählt wird und sich ab September 2014 in 20 Folgen mit dem Leben von Berliner Großstadtsingles auseinandersetzt. Ende des Jahres 2014 bekommt Ulmen-Fernandes zudem eine eigene Satireshow im MDR. Die Sendung „Emotion“ begibt sich in die wahnwitzige Welt des Boulevard, ohne Rücksicht auf störende Fakten oder inhaltliche Relevanz.

Auch 2015 läuft es wieder rund. Anfang 2015 erhält die Moderatorin eine Grimmepreisnominierung für ihre Sendung „Spurensuche“, sie moderiert den Fernsehpreis des Pay TV, die MIRA Awards auf Sky, steht für eine neue Staffel der BR-Serie Mann/Frau vor der Kamera und dreht zwei ARD-Filme, die in der Weihnachtszeit 2015 ausgestrahlt werden. In dem hochkarätig besetzen Film „Die Weihnachtsmänner“ geht es um drei Liebesgeschichten in der Vorweihnachtszeit. Der arbeitslose Andi (Oliver Korittke) lebt auf Kosten seiner Freundin Monika (Collien Ulmen-Fernandes), der Kinderarzt Fritz (Heiner Lauterbach) trauert seiner verstorbenen Frau nach und der Bigamist Walter (Wolfgang Stumph) pendelt heimlich zwischen zwei Familien. Zudem steht Collien Ulmen-Fernandes für einen historischen ARD-Märchenfilm als Fee vor der Kamera, der Anfang 2016 für einen Grimmepreis nominiert wird. Sie unterschreibt einen Werbevertrag für Goldwell und wirbt für die neue Produktlinie Kerasilk und auch in der Moderation gibt es einiges Neues zu verkünden: u. A. moderiert Ulmen-Fernandes 2015 die neue Musikshow „Festival Days“ (RTL II). In der Prime Time-Liveshow wird die beliebte Moderatorin von den angesagtesten Festivals berichten und Musikacts wie US-Megastar David Guetta interviewen. Sie moderiert das Finale der Musikshow Popstars (RTL II), dreht eine neue Staffel der preisgekrönten Quizshow „Spurensuche“ und übernimmt die zuvor von Jorge Gonzalez moderierte Talksendung "E! In the City". In dem Reise- und Portraitformat reist sie in die schönsten Metropolen der Welt und trifft dort auf berühmte Persönlichkeiten, wie Kelly Rutherford in Cannes oder Tatjana Patitz in New York.

Außerdem macht Ulmen-Fernandes sich im Jahr 2015 auch als Reporterin einen Namen. Für ihre viel beachtete Dokumentation „Hoher Preis für billige Kleidung“ reiste sie nach Kambodscha, führte Interviews mit Gewerkschaftern, Arbeitsrechtsorganisationen und Nähern, um auf die Missstände in der Textilindustrie aufmerksam zu machen. Sie sprach in diversen Talkshows über ihre Erfahrungen in den kambodschanischen Textilfabriken und richtete so den öffentlichen Fokus darauf, dass auch diverse hochpreisige Labels in Billiglohnländern fertigen. Durch die Reportage wird das ZDF auf sie aufmerksam und setzt Ulmen-Fernandes als Reporterin für die ZDF-Sendung Donnerstalk ein. Zudem moderierte sie Ende 2015 gemeinsam mit Antoine Monot den Hessischen Film- und Kinopreis. Bei der hochkarätig besetzten Preisverleihung wurden namhafte Schauspieler wie Michael Gwisdek und Armin Rhode ausgezeichnet.

Anfang 2016 bekommt Collien Ulmen-Fernandes eine eigene, wöchentliche Satireshow bei RTL II. In der Sendung „Starshine – Das Comedy Promi Magazin“ parodiert Ulmen-Fernandes Boulevardmagazine. Sie moderiert die Sendung und taucht in diversen Einspielern auf. So schlüpft sie zB in das Kostüm der japanischen TV-Reporterin Norika und treibt Prominenten in absurden Interviews die Schamesröte ins Gesicht. In dieser Rolle interviewt sie prominente Stargäste wie Bettina Zimmermann oder Kai Wiesinger, die nicht wissen mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Erst am Ende der absurden Interviews gibt sich die Moderatorin zu erkennen.
Außerdem moderiert Ulmen-Fernandes 2016 das Comeback der Kult-Musikshow „The Dome“ (RTL II).
Sie durfte sich in der Kultserie „SPONGEBOB SCHWAMMKOPF“ neben Künstlern wie Smudo, Klaus Meine und Steffen Henssler als Synchronsprecherin beweisen und die Rolle der AMPHITRITE synchronisieren, die in der englischen Originalfassung von Designerin und Sängerin Victoria Beckham gesprochen wird.
Zudem wird die Serie „Mann/Frau“ in der Ulmen-Fernandes im festen Ensemble spielt, seit Mai 2016 in der ARD ausgestrahlt. Im Juni 2016 wird Collien Ulmen-Fernandes von der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG als regelmäßige Kolumnistin engagiert und darf sich seitdem wöchentlich in der renommierten Zeitung humoristisch mit den Tücken des Elternseins befassen. Auch für den KULTUR SPIEGEL durfte Ulmen-Fernandes schreiben und ein Essay unter dem Titel „Wer ist Deutscher?“ verfassen.

Neben ihren sehr vielseitigen Engagements unterschreibt die TV-Moderatorin einen weiteren großen Werbevertrag, mit der VoD-Plattform MAXDOME. Colliens authentische und humorvolle Art haben MAXDOME überzeugt, weswegen das sympathische TV-Gesicht ab Anfang 2017 in diversen TV-Werbespots für die Online-Videothek von ProSiebenSat.1 zu sehen sein wird und auch ihr Werbepartner GOLDWELL verlängert die Kooperation. Ab Herbst 2016 wird das vielseitige Multitalent für die Haarparfums der KERASILK-Linie von Goldwell vor der Werbekamera stehen.

Zudem beginnen im Herbst 2016 die Dreharbeiten für die neue ProSieben-Serie „JERKS“ , die im Frühjahr 2017 ausgestrahlt wird. In der Serie spielen die Eheleute Collien Ulmen-Fernandes und Christian Ulmen sich selbst und stellen dafür wahre Begebenheiten aus ihrem realen Leben nach, allerdings gibt es einen klitzekleinen Unterschied: In der Serie hat das Ehepaar Ulmen/Ulmen-Fernandes sich getrennt und lebt mit zwei Töchtern in einer Patchworksituation. Christians neue Freundin wird von Emily Cox gespielt und Christians bester Freund von Schauspieler Fahri Yardim. Die von Kritikern hoch gelobte Serie startete am 26. Januar, als erste VOD-Serie Deutschlands, auf Maxdome und wird ab dem 21.Februar immer dienstags auf ProSieben zu sehen sein..

…to be continued

 

Collien auf Facebook